Home
Mannschaften
Jungsenioren
Jugendtennis
Herren-Doppel-Turnier
Vereins-Info
Vereinsgeschichte
Veranstaltungen-Archiv
Impressum
Anfahrt
   


Gründung des TC Schwarz-weiß Deuz

Als in den 70er Jahren in Deutschland ein Tennisboom begann, reifte auch im Raum Deuz der Gedanke bei einigen sportbegeisterten Damen und Herren,  Tennis zu spielen und einen eigenen Verein zu gründen.




Nach einigen diversen Besprechungen fand dann am 16.09.1977 die Gründungsversammlung im Gemeindehaus Deuz „Kreml“ statt, an der 40 Personen teilnahmen und den Verein TC Schwarz-Weiß Deuz gründeten.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Hans-Georg Kühl gewählt.

Die Tagesordnung der 1. Vorstandssitzung beschäftigte sich mit der Erstellung einer Satzung, der Beitragsfindung, einer Pressemitteilung, Anmeldung beim Westf. Tennisverband und sonstigem.

Mit dem Spielbetrieb wurde zunächst in der Turnhalle Netphen-Salchendorf begonnen.

Nach Festlegung eines geeigneten Standortes wurden Verhandlungen mit der Gemeinde Netphen geführt und ein zentrumsnahes Gelände beim Freizeitbad Deuz auf Erbbaurecht angepachtet.

Im Jahre 1978 wurden dann durch eine Fachfirma unter großer Mithilfe von Vereinsmitgliedern zwei Plätze hergerichtet. Zwei Jahre später wurde ein weiterer Platz hergestellt und somit gute Bedingungen sowohl für den Trainings- als auch für den Spielbetrieb geschaffen. Die Pflege der Plätze und der Anlagen wurden mit viel Liebe und Mühe durchgeführt.

Die Plätze waren in jenen Jahren stark frequentiert und es herrschte eine schier endlose Begeisterung beim Tennisspiel. Beim Einhängen der Platzreservierungen wurde so mancher Trick angewandt, um die Spielzeit einige Minuten zu verlängern. Die Mitgliederzahl wuchs schnell über 100 und mehrere Mannschaften wurden zum Spielbetrieb beim

Tennisverband Westfalen angemeldet. Der Meisterschaftsspielbetrieb in Deuz konnte beginnen.

Das 10jährige Bestehen im Jahre 1987 wurde in einem kleinen Festzelt auf der Tennisanlage bei Sport, Spiel und geselliger Unterhaltung kräftig gefeiert. Zwischenzeitlich stellten sich aber auch die ersten Mannschaftserfolge ein und der TC Schwarz-Weiß Deuz etablierte sich in der südwestfälischen Tennisszene.


Schon bei Fertigstellung der Tennisplätze war auch der Bau eines Vereins-heimes Gesprächsthema. Doch die finanzielle Situation erlaubte es nicht, zeitgleich mit dem Bau der Tennisplätze ein solches Sportheim zu errichten. Zunächst wurde eine kleine Holzhütte mit dem urigen Namen „Siegquelle“ zum Umziehen käuflich erworben und hat in all den vielen Jahren bis zur Fertigstellung des Vereinsheimes gute Dienste geleistet. So manch spontane Feier fand dort statt, an die sich noch viele Vereins-mitglieder gerne erinnern.

Nach eisernem Sparen und Anhäufung eines kleinen Geldpolsters trat man Mitte der 80er Jahre an Architekt Hans-Jürgen Kebschull mit der Bitte um Mithilfe beim Bau eines Sportheimes heran. Verschiedene Pläne wurden im Laufe der Zeit erstellt und wieder verworfen, bis man sich schließlich für ein Holzfertighaus der Fa. Büdenbender aus Hainchen entschied.



Neben einigen  sehr rührigen Vereins- und Vorstandsmitgliedern hatte insbesondere Hans-Jürgen Kebschull großen Anteil daran, daß dieses Eigenheim errichtet werden konnte. Schon beim Bau der Tennisplätze hatte sich Hans-Jürgen Kebschull mit großer Initiative hervorgetan. Der Verein möchte ihm und seiner Familie hierfür recht herzlich danken.



Am 03.10.1988 konnte schließlich Richtfest gefeiert werden. Der Innenausbau des Heimes wurde durch einige tatkräftige Mitglieder selbst durchgeführt  und auch die Fertigstellung der Außenanlagen mit Anlegung einer wunderschönen Terrasse erfolgte in Eigenregie. Die große Einweihungsfeier mit einem zünftigen Fest fand schließlich am 27.05.1989 statt. Der Notbehelf der vergangenen Jahre hatte nunmehr ein Ende.

Obwohl die Warmdusche im Freibad von der Gemeinde Netphen zur Verfügung gestellt wurde, haben nur wenige Spielerinnen und Spieler hiervon Gebrauch gemacht. Allerdings ist dem Chronisten zugetragen worden, daß nach Feiern schon mal duschen im Freibad – man spricht sogar von Nacktbaden – angesagt war. Ob es sich hier um eine Mär oder um tatsächliche Ereignisse handelt, soll der Beurteilung des Lesers vorbehalten bleiben.

Das neue Vereinsheim wurde zu einer echten Begegnungsstätte und wir konnten neben den eigenen Mitgliedern und den vielen auswärtigen Sportlern sowohl beim Medenspiel als auch beim jährlichen Turnier gute Dusch- und Umkleidemöglichkeiten bieten.


Gründungsmitglider des Tennisclub Schwarz-Weiß Deuz, die von 1977 bis 2002 ununterbrochen dem Verein angehört haben:

Irmgard Bubenzer                    Bärbel Neumann
Renate DüspohlWerner Düspohl (±)
Gudrun KraftErich Kraft
Ingrid SchwarzerManfred Schwarzer
Gundula PfeifferIngrid Schernich
Bärbel WirthGerhard Wirth
Hans Georg Kühl


Weitere Silberjubilare für 25jährige Mitgliedschaft:

Margret Schneider                   Hans-Dieter Schneider


Folgende Vorsitzende haben den Verein in den vergangenen 25 Jahren geführt:

1977 – 1981                            Hans-Geog Kühl
1981 – 1987Werner Dühspohl (±)
1987 – 1995 Fred Schneider
1995 – 1999Helmut Büttner
seit 1999Hubert Wolf 
 
   
Top